Zum InhaltZur NavigationImpressum/Kontakt

MAG.ª GERDA BAUER
Praxis für Energethik
HOMEANGEBOTSERVICEGERDA BAUER


Erfahrungsberichte

Elisabeth B.:

Erfahrungsbericht:
Nun bin ich schon einige Jahre in Gerdas Obhut und will darüber berichten, was mir alles Wunderbare widerfahren ist.
Ich hatte nach einer Knieoperation 3 Monate lang ein großes dunkles, hitzendes und pochendes Hämatom auf dem operierten Bein. Gerda gab mir 2 Reiki-Behandlungen und es war verschwunden!
Ich bekam eine chronische Bronchitis, war völlig verschleimt, und wurde vom Arzt mit den Worten entlassen „damit müssen Sie leben“. Gerda behandelte mich und schon während der Behandlung löste sich der Schleim, ich konnte wieder frei atmen.
Nach einem Sturz hatte ich eine schmerzhafte Prellung. Ich ging natürlich zu Gerda, sie behandelte mich, nach 3 Malen waren die Schmerzen weg. Mein behandelnder Arzt konnte es nicht glauben, denn Im Allgemeinen dauert eine Prellung mehrere Wochen.
Sie lehrte mich mit meinen Fieberblasen umzugehen, d.h. sie gar nicht kommen zu lassen. Bis dahin war mein ganzes Leben lang eine Verkühlung stets mit einer großen, blühenden Fieberblase verbunden, seit Jahren bekomme ich nun keine mehr.
Doch die Krönung erlebte ich vor 3 Wochen: Bei einer Routineuntersuchung sah der Lungenarzt beim Durchleuchten einen Schatten auf meiner Lunge. Mein mich begleitender Mann sah dies auch. So wurde ich zur CT (Computer Tomographie) geschickt. Ich ging gleich am nächsten Tag zu Gerda. Sie gab mir nicht nur Reiki, sondern baute mich in ihrer bewährten guten Art auch seelisch auf. Nach 3 Behandlungen war ich bei der CT. Der Befund ergab: Es ist nichts vorhanden! Mein Lungenfacharzt konnte dies nicht glauben, röntgenisierte mich ganz genau, zog auch meinen Mann hinzu, aber beide konnten den Schatten nicht mehr finden. Der Befund lautet: Es ist alles in Ordnung, ich brauche keine Medikamente zu nehmen und soll erst wieder zu einer Kontrolluntersuchung in einem Jahr kommen.
Ich möchte noch vielen Menschen solche guten Erfahrungen mit Gerda wünschen.
Elisabeth B.

nach oben